header03.png

.ALLTAGSKAMMER LICHTENBERG

 

(English Version below)

Alltagskammer Lichtenberg Mach mit!

Wir wollen eine Kunstausstellung der ganz besonderen Art gemeinsam gestalten . Frei nach den Formen der Wunderkammern soll hier die Villa Kuriosum, der Bezirk Lichtenberg und seine Geschichte repräsentiert und in einem Buch zusammengefügt werden.

Wir sammeln Geschichten und Objekte zu der Villa Kuriosum, zur Scheffelstraße oder zum Bezirk Lichtenberg.

Du hast ein Objekt und eine Geschichte? Dann komm vorbei und leihe sie uns für die Ausstellung in unserem Kuriositäten Kabinett.

Es kann sich um jeden beliebigen Alltagsgegenstand handeln oder um ein Kunstwerk oder um ein Historisches Objekt.

Wichtig ist die Geschichte, die damit verbunden wird. Diese Geschichte kann ganz persönlich sein, aber auch Historisch oder sogar halb erfunden wenn Sie gut ist.

Es geht am 04.08.ab 18Uhr los. wir präsentieren ein Teil unsere Kuriositäten Kabinetts und nehmen gerne Eure Objekte und geschichten entgegen.

danach nehmen wir jeden Sonntag von 14 bis 16Uhr Objekte und Geschichten in der Villa Kuriosum an. Meldet Euch an der Außenbar, die Menschen dort erklären Euch alles weitere.

Ihr könnt uns auch vorab per mail kontaktieren wenn Ihr weitere Details braucht unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eine Kunstausstellung der ganz besonderen Art wird gestaltet. Frei nach den Formen der Wunderkammern soll hier die Villa Kuriosum, der Kiez und seine Geschichte repräsentiert werden. Ein abstraktes Portrait des Kiezes rund um die Villa Kuriosum in der Scheffelstraße soll mit teilnahme vieler Menschen in dieser Ausstellung entstehen.

Das Wort »Wunderkammer« meint seit der späten Renaissance
ein Sammlungskonzept unspezifischer und bizarrer Gegenstände, die auf Raritäten oder Kuriositäten früherer Zeiten beruhen. Die Sammlung des bestehenden Kuriositätenkabinetts der Villa Kuriosum in der Scheffelstr.21 setzt sich von diesem Sammlungskonzept ab: »Wir glauben, dass das wahre Wunder im Alltäglichen liegt, eben in der Alltagskammer.
Alltagsgeschichten machen Geschichte und das echte Wunder kann nur im täglichen Leben gefunden werden

BILDER

 

 

English text in short: We are planing an interactive exhibition in the curiosity cabinet of villa kuriosum.
If you have an objet connected to a story about villa Kuriosum or Lichtenberg in general bring it to us and become part of the exhibition.
On 4. of september at 6 o clock is the start. we are showing a part of our collection and are waiting for your stories and objects.
After that every sunday from 2 to 4pm you can bring your things to the outside bar.
You can write us an email for further informations : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

"Excerpts of Now" 

Since the late Renaissance "Wunderkammer" means a collection of curiosities representing the world: stuffed animals, weird weapons, exotic souvenirs and unique early automats were presented in one room for deep astonishment of all visitors.  "Things never seen before" became the contemporary replacement of the classcial miracle.  Different to those (art) chambers of aristocrats or extremely rich people, the collection of our association follows a different line:  We believe that the 'real' miracle can only be found in everyday life! (Hence: Alltagskammer!)

As Ambassadors of "Alltagskammer" we want to present you a traveller's collection of curiosities from their hous in Berlin-Lichteberg and hope you enjoy the installation.  

("...cause nothing can be more exotic than reality!")

https://paypal.me/VillaKuriosum?locale.x=de_DE

 

Projekte 2020

LUftgärten

Jeden Freitag ab 14Uhr trifft sich das Projekt Luftgärten

 

ALLTAGSKAMMER LICHTENBERG PROJEKTAUFRUF!

 Wir machen ein Buch und eine Ausstellung! Mach mit!

 Eine Kunstausstellung der ganz besonderen Art wird gestaltet. Frei nach den Formen der Wunderkammern soll hier der Kiez und seine Geschichte repräsentiert werden. Ein abstraktes Portrait des Kiezes rund um die Scheffelstraße. Das Projekt wird in einem Ausstellungskatalog festgehalten, wo alle Geschichten und Objekte zu sehen sind. Ein Zeugnis eines experimentellen Querschnitts der Kiezhistorie Lichtenbergs 2020.

Wir sammeln Geschichten und Objekte zu der Villa Kuriosum, zur Scheffelstraße oder zum Bezirk Lichtenberg.

Du hast ein Objekt und eine Geschichte? Dann komm vorbei und leihe sie uns für die Ausstellung in unserem Kuriositäten Kabinett.

Es kann sich um jeden beliebigen Alltagsgegenstand handeln oder um ein Kunstwerk oder um ein Historisches Objekt.

Wichtig ist die Geschichte, die damit verbunden wird. Diese Geschichte kann ganz persönlich sein, aber auch Historisch oder sogar halb erfunden wenn Sie gut ist.

Jeden Sonntag von 14 bis 16Uhr nehmen wir Objekte und Geschichten in der Villa Kuriosum an. Meldet Euch an der Außenbar, die Menschen dort erklären Euch alles weitere.

Ihr könnt uns auch vorab per mail kontaktieren wenn Ihr weitere Details braucht unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 mdb bacharlottenburg wilmersdorf org finanzen kultur kulturamt logo bezirkskulturfonds 448 57

 flyer4

gefördert von Kulturfonds Lichtenberg

 

Lichtenberger Kulturgärten

in Zusammenarbeit mit NEO Natur Erfahrungsort der Sozdia in der LIebenwalderstr.

Workshops und Aufführungen für Kinder und Jugendliche.

 

 

gefödert von Fonds für Kulturelle Bildung Lichtenberg

 index

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SPENDENAUFRUF für die Villa Kuriosum!!!

English below

Die Villa Kuriosum ist ein selbstverwalteter künstlerischer Ort in
Berlin Lichtenberg, an dem sich lokale und internationale Kulturen
verbinden, sich etablierte internationale Künstler*innen
und Amateur*innen sowie Nachbar*innen begegnen. Künstler*innen der
freien Szene wird hier Raum in Form von Bühne, Werkstätten, Garten,
Requisite, Ausstellungsraum und Ort des Austausches und Ausprobierens geboten.
Durch die aktuelle Situation mit vollständigen Einnahmeausfällen ist die Villa Kuriosum in ihrer Existenz gefährdet. Die Einnahmen bei
Veranstaltungen (Eintrittsgelder, Spenden, Einnahmen durch Verzehr von Speisen und Getränken), die zur Deckung von Mietkosten, Strom, Wasser, allgemeinen Nebenkosten und Aufwandsentschädigungen für Künstler gebraucht wurden, entfallen gänzlich. Es gibt keine weiteren Einnahmequellen. Wir freuen uns auf Eure Hilfe.

Ihr könnt die Villa Kuriosum mit einer Spende unterstützen! Jeder Euro hilft!!

Spenden mit dem Zweck: Spenden für die Villa

aufs folgende Konto

S.C.E.N.E.5 Verein für Kultur und mehr e.V.
IBAN: DE50 1001 0010 0636 9291 03

Wir sind ein gemeinnütiger eingetragener Verein und wir können Spendenquittungen ausstellen.. Wenn Ihr dies wünscht, schreibt und bitte ein Email an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 English below

Dear friends of villa Kuriosum

Because of Corona, The Villa Kuriosum has no income at all. You can help us with any small donation and we hope to see you again very soon! Take care of yourself and of others!

Donation for Villa:

on this account

S.C.E.N.E.5 Verein für Kultur und mehr e.V.
IBAN: DE50 1001 0010 0636 9291 03

PBNKDEFF POstbank

https://paypal.me/VillaKuriosum?locale.x=de_DE

https://paypal.me/VillaKuriosum?locale.x=de_DE

OR VIA PAYPAL:

 https://paypal.me/VillaKuriosum?locale.x=de_DEhttps://paypal.me/VillaKuriosum?locale.x=de_DE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Workshop for contemporary shadow theatre

Sunday 1.Dez  *  Shadow Lab
for artists and creative adults
workshop and catering for donation
 
The shadow theatre group "Cia Quase Cinema" from Brazil invites to a one day workshop.
The Shadow Lab is a space for experimentation and reflection on contemporary theatre. The group develops a hybrid work that researches the shadow theatre and its scope as aesthetic and poetic possibility of the image in a dialogue with dance, cinema, visual arts and performance. Our meeting in this lab aims to share the discovery and research with light and shadows that the company has been working on in these 10 years of activity.
 
 12-2 pm        Modul I - introductory
 one hour break with warm food and drinks
 3pm - 7pm    Modul II  - In-depth
  
Artists
Ronaldo Robles and Silvia Godoy 
 
Please enroll by email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 marie poster

Kulturgärten Lichtenberg september

flyer sept1flyer sept1 vor

Faire Corps

EINLADUNG
zur öffentlichen Präsentation des Projektes «Faire Corps»
am 21.09.2019 um 19:00
Villa Kuriosum – Scheffelstraße 21, 10367 Berlin
Eintritt frei

Das Projekt "Faire Corps" besteht aus einem reisenden Seminar, das ein
Dutzend Pädagog*innen aus vier europäischen Ländern zusammenbringt, die
im Bereich der darstellenden Künste, Kunstbildung und nonformalen
Weiterbildung tätig sind.

Allen anwesenden Pädagog*innen ist gemeinsam, dass sie mit dem Körper in
verschiedenen Disziplinen arbeiten: Theater, Qi Gong, Performance, Tanz,
Kunstaktion, Zirkus... Die Pädagog*innen von " Faire Corps" nutzen das
künstlerische Schaffen als pädagogisches Werkzeug.

Wir beobachten, dass jede soziale Interaktion und jede kollektive
Situation die Berücksichtigung der Körperinformationen erfordert, die
jede Person durch ihren persönlichen, sozialen und politischen
Hintergund gespeichert hat. Von daher ist es notwendig, die Semiologie
des eigenen Körpers zu erkennen, um die Bedeutungen in der pädagogische
Beziehung zu vestehen. Der interkulturelle Austausch, die Vielfalt und
die Komplementarität der Methoden werden es uns ermöglichen, Fragen im
Zusammenhang mit dem Platz des Körpers in unseren pädagogischen
Praktiken anzusprechen: unser eigener Körper, der Körper der Lernenden,
der Körper in sozialen Situationen. Dies ermöglicht einen bewussteren
Umgang mit den Signalen, die der jeweilige Körper sendet und empfängt.

Zwischen 2019 und 2020 werden drei Seminar-Treffen in Deutschland,
Spanien und Griechenland durchgeführt. Das Projekt zielt darauf ab,
Methoden auszutauschen und die eigenen pädagogischen Praktiken zu
bereichern, aber auch, die Ergebnisse der Forschung durch die Erstellung
von pädagogischen Videos einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.
Sie sind in Open Source zugänglich und können als Trainingsunterstützung
für alle Pädagog*innen dienen, die zu diesen Themen arbeiten.

Programm:
18.-22.09.2019
Forschung und Entwicklung von Methoden/ Theorien der
Seminarteilnehmer*innen

21.09.19 um 19:00
Öffentliche Präsentation des Projektes
Villa Kuriosum – Scheffelstraße 21, 10367 Berlin
Eintritt frei

Ablauf:
- Einleitung zum Projekt
- Präsentation der pädagogischen Videos
- Offener Workshop
- Gespräch und Austausch mit allen Anwesenden

Es wird an dem Abend auch eine KÜFA (Essen!) in der Villa Kuriosum
geben!
______________________
Beteiligte Vereine:

SCENE 5 / Berlin (Zirkus/ Bewegung)
EOS Art / Athena (Theater/ Tanz)
Dialeg Obert/ Valencia (Kunstaktion/ Performance)
Crefada /Marseille (nonformale Erwachsenenbildung)
 

Hier der Link zum FB Event:
https://www.facebook.com/events/237229027197385/

Login